Sony Creative Software Inc.
Versionshinweise
 
Sony Ericsson Media Manager 1.0
April 2007
 
Inhalt
Das vorliegende Dokument enthält Informationen zu folgenden Themen:
 
1.0 Willkommen
Vielen Dank, dass Sie Sony Ericsson Media Manager 1.0 erworben haben. Dieses Dokument enthält Informationen zur Installation und Verwendung von Sony Ericsson Media Manager auf Ihrem Computer.
 
2.0 Bekannte Probleme
  • Die Software unterstützt nicht geschützte Mediendateien. Dateien, die über Connect, iTunes oder andere Dienste erworben wurden, sind mit DRM-Technologie (Digital Rights Management) verschlüsselt und können nicht mit Sony Ericsson Media Manager übertragen werden.
  • Wenn Sie Probleme bei der Vorschau von Windows Media-Dateien haben, stellen Sie sicher, dass Windows Media Player 10 oder höher auf Ihrem PC installiert und konfiguriert ist.
  • Sollten Sie Probleme bei der Vorschau von Videos haben, schließen Sie Sony Ericsson Media Manager, und überprüfen Sie die folgenden Einstellungen:

    Starten Sie QuickTime Player, und wählen Sie Bearbeiten > Einstellungen > QuickTime Einstellungen, um das Dialogfeld QuickTime Einstellungen zu öffnen. Klicken Sie auf die Registerkarte Dateitypen (in Windows Vista klicken Sie auf die Registerkarte Browser und dann auf die Schaltfläche MIME-Einstellungen). Erweitern Sie als Nächstes die Kategorie MPEG - MPEG System-, Video- und Audiodateien. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen MPEG-4-Medien und Video (geschützt).

    Falls Sie QuickTime 7.2 verwenden, klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert. Wählen Sie im Abschnitt Video die Option Sicherer Modus (nur GDI), und schließen Sie anschließend QuickTime.
  • Der Versuch, Audiodaten von einer CD zu extrahieren, während die CD in einem Medienplayer abgespielt wird, kann zu Problemen bei der Wiedergabe führen und einen Absturz der Anwendung zur Folge haben.
  • Es können ggf. Probleme auftreten, wenn der Ordner Eigene Dateien einem Netzlaufwerk zugewiesen ist und die Netzwerkgeschwindigkeit niedrig ist. Kopieren Sie in diesem Fall Ihre Musik, Fotos und Videos auf ein lokales Laufwerk. Sony Ericsson Media Manager funktioniert dann wieder normal.
  • Webfeeds können zahlreiche Medientypen enthalten, ggf. auch solche, die nicht von Sony Ericsson Media Manager unterstützt werden. Nicht unterstützte Medieneinschließungen werden nicht auf das Handy übertragen.
  • Ungeschützte DVD-Dateien verfügen über VOB/IFO-Erweiterungen und können auf einigen Systemen eventuell nicht angezeigt werden. Um eine Vorschau dieser Dateien in einem externen Player anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in das PC-Fenster, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Übergeordneten Ordner durchsuchen aus. Doppelklicken Sie anschließend auf die Datei, um eine Vorschau im damit verknüpften Player anzuzeigen.
  • Bei fragmentierten Festplatten kann eine Minderung der Codierungsleistung auftreten. Defragmentieren Sie deshalb Ihre Festplattenlaufwerke regelmäßig, um eine optimale Leistung zu erhalten.
  • Wenn kein Albumbildmaterial auf Ihrem Handy angezeigt wird, ändern Sie die Übertragungseinstellungen, so dass Ihre Musik neu in das MP3- oder AAC-Format codiert wird, und übertragen Sie die Songs dann noch einmal.
  • Die Dateigröße und die Dateilänge werden nur für RSS-Mediendateien angezeigt, wenn der RSS-Medien-Feed diese Informationen enthält.
  • Gegebenenfalls entsprechen die Dateinamen nicht den Episodentiteln für RSS-Mediendateien. Wenn Sie nach einer Episode auf Ihrem Computer suchen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Bereich RSS-Medien-Feeds, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Übergeordneten Ordner durchsuchen aus.
  • Sollten Sie im Bereich Einstellungen auf der Seite Musik auf die Schaltfläche SensMe-Musikanalyse klicken, werden Metadaten zu Ihren Mediendateien hinzugefügt, die die Quell-MP3-Dateien verändern. Je nach verwendeter Hardware und Mediensammlung kann die Durchführung dieser Analyse Zeit raubend sein.
  • Wenn Sie über eine MPEG-Datei verfügen, die nicht richtig codiert ist, versuchen Sie, die Dateierweiterung in MPG zu ändern und die Datei erneut zu codieren.
  • Wenn Sie über eine AAC-Datei verfügen, die nicht richtig codiert ist, versuchen Sie, die Dateierweiterung in MP4 zu ändern und die Datei erneut zu codieren.
  • Sollten Sie die Version "N" von Windows XP oder Vista nutzen, müssen Sie Windows Media Player herunterladen, um Windows Media-Dateien zu verwenden.
  • Bei Problemen mit der Übertragung von Dateien bei Anschluss mehrerer USB-Geräte sollten Sie versuchen, alle USB-Geräte mit Ausnahme Ihres Handy zu trennen, bevor Sie die Übertragung starten. Wenn Sie Dateien von einem Wechseldatenträger auf Ihr Handy übertragen möchten, kopieren Sie sie zunächst auf Ihre lokale Festplatte.
  • High-Definition-DVR-MS-Dateien werden unter Windows Vista nicht unterstützt.
3.0 Systemanforderungen
Nachfolgend sind die Systemmindestanforderungen für die Verwendung von Sony Ericsson Media Manager aufgeführt:
  • Microsoft® Windows® XP Service Pack 2 oder höher oder Windows Vista™ (Windows Media Center 2005 oder höher für aufgezeichnete TV-Dateien [DVR-MS])
  • 1-GHz-Prozessor
  • 512 MB RAM
  • 200 MB Festplattenspeicher zur Installation des Programms
  • Windows-kompatible Soundkarte
  • CD-ROM-Laufwerk (nur zum Extrahieren von Audiodaten von CD)
  • USB-Kabel und -Anschluss (Informationen zum jeweiligen Kabel für Ihr Handy finden Sie in der Dokumentation des Herstellers)
  • Microsoft .NET Framework 2.0 (auf Anwendungs-CD enthalten)
  • QuickTime 7.2 oder höher
  • Internetverbindung (für Gracenote® MusicID, Softwareaktivierung und RSS-Feeds)
4.0 Installation
Das Installationsprogramm erstellt alle erforderlichen Ordner und kopiert alle von Sony Ericsson Media Manager benötigten Dateien auf den Computer.
  1. Legen Sie die Sony Ericsson Media Manager-CD-ROM in das Laufwerk ein. Der Installationsbildschirm wird angezeigt (wenn die automatische Wiedergabe für das CD-ROM-Laufwerk aktiviert ist).
    Wenn Sie die automatische Wiedergabe für CD-ROM deaktiviert haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und wählen Sie Ausführen aus. Geben Sie D:\setup.exe ein, wobei D für den Laufwerkbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks steht, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation durchzuführen.
  2. Klicken Sie auf Installieren, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die entsprechende Version von Sony Ericsson Media Manager für Ihren Computer zu installieren.
5.0 Sony Creative Software Inc. Kontaktinformationen
Sie können Sony Creative Software Inc. auf folgende Weise kontaktieren:
 
Postanschrift:
Sony Creative Software Inc.
1617 Sherman Ave.
Madison, Wisconsin 53704
USA
 
Technische Unterstützung:
Ausführliche Informationen zur technischen Unterstützung finden Sie unter http://www.sonyericsson.com/support.
 
Erleben Sie die Welt von Sony